Beitragseinreichung

Bitte beachten Sie die folgenden Informationen und Richtlinien, bevor Sie Ihren ersten Beitrag/Ihr erstes Abstract einreichen.

ONLINE-BEITRAGSEINREICHUNG  »


Informationen und Richtlinien


Themen

Advanced practices, bahnbrechend und zukunftsweisend für die Gesundheit: Von der Ausbildung zum Beruf

Die Praxis steht im Zentrum der Aufgaben der Hochschulen für Gesundheit, die durch eine auf Know-how ausgerichtete Lehre und anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten Fachpersonen ausbilden wollen. Diese Gesundheitsfachpersonen eignen sich Praktiken an und sind fähig, sie zu hinterfragen und anzupassen.

Der SCHP Kongress wirft einen prüfenden Blick auf die Praktiken der Angehörigen der Gesundheits-berufe, aber auch die Praktiken der Ausbildung, die im Zentrum des klinischen Lernens und der Vermittlung von Wissen und Know-how stehen. Diese Problematisierung findet im aktuellen Kontext statt, der durch eine beispiellose Gesundheitskrise gekennzeichnet ist – eine Krise, die vermeintliche Gewissheiten und die Funktionsweise eines Gesundheitssystems erschüttert, das sich bereits in einer umfassenden Umstrukturierung befindet.

Der Kongress konzentriert sich auf drei miteinander verbundene Achsen:

  1. Die Entwicklung fortgeschrittener Praktiken in der Pflege, aber auch in anderen Gesund­heitsberufen deutlich machen und erörtern: Die sich verändernden Gesundheitsbedürf­nisse und Erwartungen der Bevölkerung führen zur Entwicklung von neuen Formen der pflegerischen Betreuung, die eine Neudefinition der Konturen der Gesundheitsberufe und Überlegungen über eine neue Strukturierung der klinischen Praxis mit sich bringen.
  2. Innovative Berufs- und Bildungspraktiken vorstellen und diskutieren: Innovationen, ins­besondere technologische, verändern das Wissen und das Know-how der Fachpersonen. Sie beeinflussen auch den Inhalt und den Rahmen der Ausbildung.
  3. Aufkommende Praktiken analysieren und austauschen, die als Reaktion auf die Gesund­heitskrise entstanden sind und weitergeführt werden dürften: Angesichts der Nöte und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Pandemie haben sich diese Praktiken oft innert kurzer Zeit entwickelt. Im Bildungsbereich hat der erzwungene Übergang zum Fernunter­richt die Einführung neuer Praktiken vorangetrieben. Für die Angehörigen der Gesund­heitsberufe hat sich die Digitalisierung bestimmter Praktiken beschleunigt. Die Möglich­keiten, Grenzen und notwendigen Anpassungen dieser neu aufkommenden Praktiken werfen zahlreiche Fragen auf.

Präsentationsformen

Beiträge können für eines der oben erwähnten Themen, zu fortgeschrittenen Praktiken, Innovativen Berufs- und Bildungsprojekten und aufkommenden Praktiken eingereicht werden. Die Struktur des Abstracts und die Beurteilungskriterien sind so formuliert, dass sie den unterschiedlichen Projektarten gerecht werden. 

Mündliche Präsentation

Mündliche Präsentationen werden gemeinsam mit anderen, thematisch ähnlichen Vorträgen in Parallelsessionen gruppiert.

  • Dauer: 15 Minuten Präsentation plus 15 Minuten Diskussion
  • Struktur: Der Vortrag soll die Kernaussagen Ihrer Arbeit wiederspiegeln und eine Diskussion erlauben. 

Workshop

Workshops sollen Teilnehmer zu einer aktiven Beteiligung einladen. Sie können von einer Einzelperson oder einer Gruppe gestaltet werden.

  • Dauer: 1.5 Stunden
  • Struktur: Der Ablauf wird von den Präsentierenden bestimmt. 

Poster

Poster dienen der kompakten Darstellung (wissenschaftlicher) Ergebnisse. Im Kongressablauf sind Zeiten für den Besuch der Poster-Ausstellungen eingeplant.

  • Format: Gedrucktes Poster im Weltformat (128 cm hoch x 89.5 cm breit) Ausrichtung: Hochformat
  • Struktur: Informationen in kurzer schriftlicher und graphischer Form

Fristen

31. März 2022  
Verlängerung Eingabeschluss für Beiträge
20. März - 30. April 2022
Evaluation der Beiträge durch das wissenschaftliche Komitee
bis 15. Mai 2022
Rückmeldung bezgl. Akzeptanz an einreichende Personen & Veröffentlichung des Detailprogramms auf der Veranstaltungswebseite
31. Mai 2022
Ende Anmeldefrist für präsentierende Autoren angenommener Beiträge 


Richtlinien für die Eingabe

Allgemeine Hinweise

  • Die Beitragseinreichung ist ausschliesslich online möglich.
  • Beiträge können auf Deutsch, Französisch oder Englisch eingereicht werden.
  • Akzeptierte Beiträge können auf Deutsch, Französisch oder Englisch präsentiert werden.

Eingabe von Einzelbeiträgen (Abstracts, Kurzzusammenfassung)

  • Die maximale Länge des Abstracts beträgt 2'500 Zeichen inkl. Leerzeichen.
  • Bitte sehen Sie folgende Struktur für Ihr Abstract vor: Einleitung | Methode | Ergebnisse | Diskussion
  • Vermeiden Sie unnötige Formatierungen bei der Eingabe des Abstracts, um die bestmögliche Darstellung Ihres Abstracts bei Veröffentlichung sicher zu stellen.
  • Alle Angaben zu Ihrem Beitrag werden in der Form veröffentlicht, in der sie eingereicht wurden. Bitte prüfen Sie daher die Korrektheit Ihrer Angaben.

Autorenangaben

  • Bitte geben Sie alle beteiligten Autoren Ihres Beitrages vollständig und richtig ein. Die Verantwortung für die Richtigkeit der gemachten Angaben liegt ausschliesslich bei der einreichenden Person.
  • Zu den Autorenangaben gehören der vollständige Name, die Institution/Organisation, der Ort sowie die E-Mailadresse der einzelnen (Co-)Autoren.
  • Die Angabe mindestens eines präsentierenden Autors ist für die Eingabe Ihres Beitrags erforderlich.

Bewertung

Eingegangene Beiträge werden vom wissenschaftlichen Komitee in anonymisierter Form (d.h. ohne Autorenangaben) bewertet. 

Beurteilungskriterien:

  • Wissenschaftliche Qualität
  • Innovationsgehalt und Originalität
  • Relevanz für das Konferenzthema
  • Potenzial für die Umsetzung in Bildung, Forschung oder Praxis der Gesundheitsberufe
  • Struktur und Sprache

Teilnahme an der Veranstaltung

Die Teilnahme des präsentierenden Autors an der Veranstaltung ist obligatorisch. Bitte beachten Sie, dass hierfür eine separate Anmeldung erforderlich ist.


Hinweise zur Veröffentlichung

Eingereichte Beiträge werden verwendet: 

  • für die Online Evaluation
  • für die Auswahlsitzung des wissenschaftlichen Komitees
  • die Veröffentlichung des Abstracts auf den Programmseiten der Veranstaltung
  • für eine Veröffentlichung in veranstaltungsspezifischen Drucksachen, wie z.B. im Veranstaltungsprogramm

Die Urheber- und Eigentumsrechte an den eingereichten Dateien verbleiben bei der einreichenden Person.
Mit Einreichung der Unterlagen erteilt der Einreicher sein Einverständnis zur Verwendung der eingereichten Datei für oben genannte Veranstaltung.
Für die Richtigkeit der Angaben ist alleinig die einreichende Person verantwortlich.